Heute gibt’s mal ein etwas anderes Kürbisrezept

🎃 Roh marinierter Kürbis mit Kürbiskern-Topfenbällchen und Weinessigdressing auf knusprigem Roggenstreusel 🎃

Roher Kürbis ??? werdet ihr vielleicht denken. War selbst sehr skeptisch bevor ich ihn einmal gekostet habe. Kann euch nur sagen es schmeckt köstlich 😋 mit Biss und einer süßlich, fruchtigen Note durch das Dressing mit Orange.
Kombiniert wird der marinierte Kürbis mit Kürbiskern-Topfen, der sich auch als Aufstrich fein macht und serviert auf Streusel vom geröstetem Roggenbrot – ein Gedicht👍

Das brauchst du für 4 Personen:
1 kleiner Hokaidokürbis

Für das Dressing:
Saft von einer Orange
3TL Senf
3 EL Weissweinessig
7 EL Olivenöl
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Kürbiskern-Topfenbällchen:
40 g Kürbiskerne
1 Knoblauchzehe
½ Bund Schnittlauch
200 g Magerquark bzw. vegane Alternative
1 EL Kürbiskernöl aus der Steiermark
Salz
Pfeffer

Für das Roggenbrot-Streusel:
4 Scheiben Roggenbrot
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe (optional)

Frische Petersilie zum Anrichten

So geht’s:

Für das Dressing den frischen Orangensaft mit den übrigen Zutaten für das Dressing zu einer Vinaigrette vermischen. – Mache alle meine Dressings in einem Schraubglas. So lassen sich die Zutaten durch Schütteln gut vermischen und etwaige Reste können am nächsten Tag verwendet werden. –
Den Kürbis waschen, vierteln, die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch in dünne Scheiben schneiden / hobeln. In die Schüssel zum Dressing geben und für mindestens 30 Minuten marinieren lassen.

In der Zwischenzeit für die Kürbiskern-Topfenbällchen die Kürbiskerne klein hacken, die Knoblauchzehe zerdrücken, den Schnittlauch fein schneiden und alle Zutaten vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Mit dem Eisportionierer Bällchen formen und diese im Kühlschrank kaltstellen.

Für das Roggenbrot-Streusel die Brotscheiben grob zerbröseln, mit der zerdrückten Knoblauchzehe vermischen (optional, je nachdem ob ihr Knoblauch mögt) und in einer Pfanne mit Olivenöl knusprig anrösten. Danach auskühlen lassen.

Petersilie waschen und grob zerpflücken.

Nach den 30 Minuten Kürbis-Marinierzeit die ausgekühlten Roggenbrotstreusel auf einen Teller geben, die marinierten, rohen Kürbisstreifen darauf platzieren und mit einem Kürbiskern-Topfenbällchen und der Persilie anrichten.

#eatcleanandsimpleprogram #eatsugarfreeprogram #cleaneating #eatclean #zuckerfrei #sugarfree #essen #geniessen #kochen #cooking #backen #baking #issgesund #eathealthy #healthy #lifestyle #food #foodie #austrianfoodblogger #foodbloggers #instafood #foodlover #foodporn #vegan #veggie #kürbis #pumpkin #issgesundbleibgesund