Wer sagt denn, dass ein Spekulatiuskuchen 🥮 nur zur Weihnachtszeit schmeckt. Das momentane Wetter mit ❄ Schnee und Kälte macht da richtig Lust drauf. Nach einem Spaziergang im Winterwonderland ❄ schmeckt der besonders gut zum Nachmittsgs-Kaffee.

Das brauchst du:

300 g Dinkelmehl

120 g Birkenzucker fein

2 TL Backpulver

1/3 TL Salz

1 TL Spekulatiusgewürz

100 ml Rapsöl

150 g Apfelmus

100 ml Hafermilch

1 TL gemahlene Vanille

100 g Spekulatius Kekse

4 EL Rapssöl

Zum Dekorieren:

Birkenzucker fein

Granatapfelkerne

So geht’s:

Für die Spekulatius Masse 4 EL Rapsöl und die fein zerkleinerten Kekse mischen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Backform einfetten. In einer Schüssel die trockenen Zutaten vermischen. Öl, Apfelmus, Pflanzenmilch und Vanille verrühren und nach und nach zu den trockenen Zutaten mischen. Den Teig nur kurz verrühren. Die Hälfte davon in die Backform geben, dann die . Spekulatiusmasse drauf verteilen und dann den Rest des Teiges in die Form geben. Zur Verteilung der Spekulatiusmasse eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen. Für ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Danach für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach auf einen Teller oder Plattestürzen und mit Birkenzucker fein und Granatapfelkernen dekorieren.