Bald ist das Jahr zu Ende und es ist Zeit fĂŒr das letzte 🙌 12 Monatsvorhaben 🙌 2020 in Bezug auf gesunden Lebensstil (ErnĂ€hrung, Bewegung, Achtsamkeit). Im Dezember geht’s am Blog ums Thema „Prickelndes oder stilles Wasser”

Ausreichende FlĂŒssigkeitszufuhr, bevorzugt Wasser, ist fĂŒr eine gesunde Lebensweise essentiell – darĂŒber sind sich alle einig.

Ob stilles oder kohlensĂ€urehaltige Wasser gesĂŒnder / ungesĂŒnder ist, darĂŒber gibt es verschiedene Meinungen, z.B. beim Einfluss auf unser Körpergewicht.

Positiv

‱ KohlensĂ€ure regt den Stoffwechsel (die Thermogenese) an und macht schlank – vor allem kaltes Wasser.

‱ Wer Gewicht reduzieren will, sollte viel trinken. Zwei GlĂ€ser prickelndes Mineralwasser vor dem Essen dehnen den Magen. Die KohlensĂ€ure signalisiert den SĂ€ttigungsrezeptoren, dass er ausreichend gefĂŒllt ist. Dadurch sinkt das HungergefĂŒhl und es wird weniger gegessen.

‱ Durch das Prickeln werden Mund- und Magenschleimhaut besser durchblutet, die verschieden Geschmacksrichtungen werden dadurch auf der Zunge intensiver wahrgenommen und der Speichelfluss angeregt. Außerdem regt kohlensĂ€urehaltiges Wasser die Bildung der VerdauungssĂ€fte und die Magen- uns Darmbewegung an.

Negativ

‱ Forscher haben herausgefunden, dass prickelndes Mineralwasser obwohl es keine Kalorien hat, bei tĂ€glicher Aufnahme eine Gewichtszunahme begĂŒnstigen soll. Schuld daran ist die KohlensĂ€ure und die darauf zurĂŒckzufĂŒhrende Erhöhung des Ghrelin-Wertes im Blut. Ghrelin ist ein in der Magenschleimhaut und der BauchspeicheldrĂŒse produziertes Hormon, das unter anderem fĂŒr die Steuerung des Appetits zustĂ€ndig ist. Je höher der Ghrelin-Wert, desto stĂ€rker ist das HungergefĂŒhl.

‱ Menschen mit Magenproblemen sollten auf KohlensĂ€ure verzichten um Bauchschmerzen, BlĂ€hungen oder ein unangenehmes VöllegefĂŒhl zu vermeiden. KohlensĂ€ure regt die Produktion von MagensĂ€ure an, was bei einer empfindlichen oder geschĂ€digten Magenschleimhaut zu Sodbrennen fĂŒhren kann.

Fazit

Mineralwasser mit KohlensĂ€ure ist per se nicht ungesĂŒnder als die stille Version – abgesehen fĂŒr Menschen mit Magenproblemen.

Beim Kochen spart kohlensĂ€ure­haltiges Mineralwasser Kalorien durch fettfreies Anbraten in einer beschichteten Pfanne und macht macht Desserts, Soßen und Dressings cremiger und Teige locker als natĂŒrlicher Ersatz fĂŒr Backpulver.