Leckeres aus der „Resteküche“ und ein typisches In-and-out-Essen (rein und raus aus dem Ofen).
Dafür haben wir ein paar übrige 🥔 Kartoffel und eine große Süßkartoffel 🍠 wir nach dem Urlaub im Vorratskeller  „gefunden“ haben und  frisch geernteten 🍃 Mangold aus dem Garten verwertet.

Das  brauchst du für 4 Portionen:
4 geößere Kartoffel
1 große Süßkartoffel
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Reibekäse (vegan)
Chiliflocken
500 g Mangold
2 Knoblauchzehen

So geht’s: Kartoffel und Süßkartoffel gut waschen, in dicke Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und bei 180 Grad Umluft in den Ofen schieben.

In der Zwischenzeit das 🍃Mangold-Gemüse🍃 zubereiten. Mangoldblätter waschen, die groben Stiele entfernen und blanchieren.
Und so geht das Blanchieren:
Leicht gesalzenes Wasser im Topf aufkochen
Mangoldblätter ohne Stiele für 2-4  Minuten ins kochende Wasser legen
Blanchierte  Mangoldblätter aus dem Wasser nehmen und abtropfen.
Fein geschnittene Knoblauchzehen in etwas Olivenöl anbraten und den Mangold kurz mitbraten bis er zusammenfällt.

Nach 30 Minuten im Backrohr die Kartoffelscheiben mit geriebenem (veganem) Käse bestreuen und für weitere 10 Minuten backen.
Vor dem Servieren die knusprigen Kartoffelscheiben mit Chiliflocken bestreuen und mit dem Mangold-Gemüse anrichten.